Alnus ALNUS ist der Verein selbst - die Arbeitsgemeinschaft für Landschaftspflege, Naturschutz, Umweltbildung und Stadtökologie Eberswalde.

Tierische Landschaftspflege

Hat's geschmeckt?

Seit 2019 gibt es die “Eberswalder Blumenwiesen” — von der Stadt Eberswalde gepflegt und vom ALNUS fachlich betreut. Auf 11 Hektar städtischer Grünflächen können Wildblumen nahezu ungestört wachsen, es wird nur noch einmal im Jahr gemäht. Darüber freuen sich auch Insekten

Umweltbildung im Familiengarten

Unser Stand

Am Sonntag, dem 19.05.24 fand im Rahmen der Familienwoche für Kinder und begeisterte Erwachsene eine Rallye im Familiengarten statt. Diese wurde von der ALNUS-Umweltbildungsgruppe organisiert und durchgeführt. Trotz des durchwachsenen Wetters konnten wir von 11-16 Uhr mehr als 50 Teilnehmende

Frühjahrsputz 2024

Der Löwe liegt bequem im Müllsackbett

Am Samstag, dem 23. März, fand wieder unser alljährlicher Frühjahrsputz statt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all die helfenden Hände! Wir haben ein weites Areal rund um die Schwärze von Müll befreit, nun kann der Frühling kommen! Während

Workshop “Argumente und argumentieren”

Workshop für Argumente und Argumentieren

Am Mittwoch, 10. April rauchten die Köpfe: 12 interessierte und engagierte Teilnehmer*innen diskutierten bei angeregter Atmosphäre von 18-20 Uhr in der Thinkfarm Eberswalde. Die ALNUS Umweltbildungsgruppe hatte zu einem Workshop über Argumente und Argumentieren für Naturschutz eingeladen. Bei guter Stimmung

Bundesfreiwilligendienst beim Alnus e.V.

Gruppenbild

Hallo liebe Lesende, Unsere Arbeitsgemeinschaft für Landschaftspflege, Naturschutz, Umweltbildung und Stadtökologie wird seit vielen Jahren von Bundesfreiwilligen unterstützt. Eine der beiden Teilzeitstellen, die wir für Ü27-jährige anbieten wird ab April 2024 frei. Hast du Interesse Dich zwischen 6 und 18

Moorschutz-Aktion im Eppelbruch

Moorschutzaktion 2024

Am 21. Januar fand die erste Moorschutz-Aktion des Alnus in diesem Jahr statt. An diesem Tag fanden sich über 20 Leute ein, um zusammen dem Eppelbruch, einem Kesselmoor 6,5km südlich von Eberswalde zu helfen. Denn wie ihr wisst, sind nur nasse Moore Heimat