Was wir getreu den Vereinsbuchstaben A, L, N, U und S so tun, sporadisch oder regelmäßig, ist hier dokumentiert.

Wir pflanzen die essbare Stadt

Paul mit Pfosten

Am 01.04.2017 wurden vom Alnus e.V. in Kooperation mit der Stadt Eberswalde 15 Bäume mit essbaren Früchten gepflanzt. Dank der Förderung durch die Stadtverwaltung Baudezernat Tiefbauamt Frau Zierach und durch den Stadtförster Mattes Krüger konnten auf den städtischen Flächen in

Die Bahnhofsinsel ist aufgetaucht!

Sitzen

Am 30. November ist nun endlich die Bahnhofsinsel — in der finalen, etwas abgespeckten Version eine Scharlach-Eiche und eine Rundbank — eingeweiht worden. Mit dabei waren einige Stadtabgeordnete, die uns teilweise stark beim Projekt unterstützt haben, sowie Bürgermeister Boginski und

Wurzelführung 13.11.16

Nachtkerzenwurzel

Bei wunderbarer Frost-Sonne und „Supermond“ (immerhin 7% größer als „normal“) haben wir aus der Brachelandschaft an der Nordendbrücke so einige Boden­­­‐schätze gehoben. Nach­­­‐dem uns auch ein älterer Einheimischer bestätigte, dass hier früher keine bodenver­­­‐schmutzenden Industrien waren, konnten wir relativ unbeschwert

Bahnhofsinsel: ein Abschluss

Fundamente graben (21.11.2016)

Nach fast vier Jahren hat das Bahnhofsinsel-Projekt nun einen bescheidenen Abschluss gefunden: Die Stadt Eberswalde pflanzt auf dem Bahnhofs­­vor­­platz, wie von uns vorgeschlagen, eine Scharlach-Eiche, und der ALNUS übernimmt die Baumpatenschaft. Um den Baum herum wird es eine Rundbank geben.

Feuchtwiesen-Held werden!

Feuchtwiesen-Held werden! Seit ihr früher immer schon gerne Bagger im Sandkasten gefahren und bei Baustellen müsst ihr immer hinschauen? Hier kommt euer Öko-Maschinen-Workout für Erwachsene, jetzt dürft ihr endlich mal die Motoren auslasten und müsst nicht einmal ein schlechtes Gewissen

Mahd der Eichwerder Wiesen: Resultate

Jedes Jahr im Herbst mähen wir in einer Gemeinschaftsaktion einen kleinen Teil der Eichwerder Wiesen (mit Sensen und Motorsensen und hohlen danach das Mähgut von der Fläche). Hier wollen wir euch ein paar Eindrücke vermitteln von dem Effekt, den das

Wir sagen Nein zum Bau der B 167 neu

Nein zur B 167.Vorschau

Vor einem Monat haben sich Bürgermeister und Landräte aus dem Barnim anlässlich der Neuauflage des Bundesverkehrswegeplans für einen schnellen Neubau der Ortsumgehung B 167 Finowfurt/Eberswalde ausgesprochen. Wir sind zu diesem Projekt anderer Meinung. Wir halten den aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030