Der ALNUS fühlt sich dem Erhalt traditioneller Kulturlandschaften und Landnutzungsarten verpflichtet. In dieser Rubrik erfahrt ihr, was wir dafür tun.

Wiesenmahd Eichwerder, 2018

Wiesenmahd Eichwerder 2018_6

Die Feuchtwiese war fast flächendeckend hüfthoch mit Gras, vereinzelt mit Jungerlenaufwuchs und gebietsweise übermannshoch mit Schilf bestanden – eine andere Arbeit als auf der Trockenrasen-Wiese in Finow! 13 Freiwillige machten sich gegen 10:30 ans Werk. Trotz der langen Trockenheit war

Wiese in Finow gemäht

Das Team

Schnell und unbürokratisch haben wir den Trockenrasen um eine Grasblütenlänge kürzer gemacht. Das sowieso hagere Gras ist unmittelbar zu Heu getrocknet. Man hat sich beim zusammenharken gefühlt wie in einem indischen Hain bei einer meditativen Arbeit. Vielen Dank an die

Wir pflanzen die essbare Stadt

Paul mit Pfosten

Am 01.04.2017 wurden vom Alnus e.V. in Kooperation mit der Stadt Eberswalde 15 Bäume mit essbaren Früchten gepflanzt. Dank der Förderung durch die Stadtverwaltung Baudezernat Tiefbauamt Frau Zierach und durch den Stadtförster Mattes Krüger konnten auf den städtischen Flächen in

Feuchtwiesen-Held werden!

Feuchtwiesen-Held werden! Seit ihr früher immer schon gerne Bagger im Sandkasten gefahren und bei Baustellen müsst ihr immer hinschauen? Hier kommt euer Öko-Maschinen-Workout für Erwachsene, jetzt dürft ihr endlich mal die Motoren auslasten und müsst nicht einmal ein schlechtes Gewissen