Termine

Demnächst | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013

  • Samstag
    21
    Januar
    2017

    Wir haben es satt Demo

    12:00Berlin, Potsdamer Platz

     

     


    Gemeinsam für gesundes Essen, bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel 

    Die bäuerliche Landwirtschaft und das regionale Lebensmittelhandwerk sind in Gefahr. Denn Agrarkonzerne und die Bundesregierung treiben die Industrialisierung der Land- und Lebensmittelwirtschaft voran. Die Folgen: Das weltweite Höfesterben schreitet rasant voran, die logohandwerkliche Lebensmittelherstellung wird verdrängt, hunderte Millionen Menschen leiden an Hunger oder Mangelernährung, die Artenvielfalt schwindet und die Klimakrise verschärft sich.

    Wir wollen Bauernhöfe statt Agrarindustrie! Statt Bäuerinnen und Bauern weltweit durch Landnahme den Boden unter den Füßen wegzuziehen, müssen Arbeit und Perspektiven in den ländlichen Regionen geschaffen werden. Im Wahljahr 2017 wird entschieden: Weiterhin Steuermilliarden für Agrar- und Chemieindustrie, Großgrundbesitz und Tierfabriken? Oder werden die regionale Landwirtschaft und das Lebensmittelhandwerk sowie Tier- und Umweltschutz gefördert? Wir wollen eine sozial gerechte Agrarpolitik! Kleinere und mittlere Höfe müssen überleben können. Dafür brauchen wir eine Agrarwende hin zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft!

    Wir wollen gesundes Essen! Aber Pestizide wie Glyphosat belasten unsere Lebensmittel, Mega-Mastanlagen quälen Nutztiere und übermäßiger Gülleeinsatz verschmutzt unser Wasser. Chemieriesen versuchen neuartige Gentechniken durch die Hintertür auf die Äcker und Teller der Welt zu bringen. An diesem System verdient vor allem die Agrarindustrie – auf Kosten von Bäuerinnen und Bauern. Schluss damit: Wir brauchen verbindliche Regeln für eine Land- und Ernährungswirtschaft, die Mensch, Tier, Umwelt und Klima schützt!

    Wir wollen Demokratie statt Konzernmacht! Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP und EPAs mit afrikanischen Staaten werden die Märkte weiter liberalisieren und zu noch mehr Exportabhängigkeit führen. Bäuerinnen und Bauern müssen zunehmend für den Weltmarkt produzieren, zu noch miserableren Erzeugerpreisen. Das führt zu Dumping-Exporten und zu höherer Marktkonzentration. Megakonzerne wie Bayer-Monsanto üben immer mehr Macht über unser Essen aus – vom Saatgut bis in den Supermarkt. Verantwortlich auch hier: die Agrarpolitik in Berlin und Brüssel.

    Wir Bäuerinnen und Bauern, LebensmittelhandwerkerInnen, ImkerInnen, BäckerInnen, GärtnerInnen, Tier-, Umwelt- und NaturschützerInnen, Aktive der Entwicklungszusammenarbeit, kritische VerbraucherInnen und engagierte Jugendliche fordern auf der 7. „Wir haben es satt!“-Demonstration eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft.

    Wir brauchen gesundes Essen für alle! Wir lassen die Ernährungs- und Agrarwende Tag für Tag Wirklichkeit werden und machen sie zum zentralen politischen Thema im Wahljahr. Die Politik muss sich jetzt ändern, damit Konzerne nicht länger über unser Essen bestimmen

     

  • Samstag
    21
    Januar
    2017

    Obstbaumschnitt mit Andreas Nick

    9.00 - 15.00Abfahrt Studiclub

    Liebe Alnüse und Freunde des Alnus e.V.,

     

    Obstbaumschnitt: Baumfrisöre

    Obstbaumschnitt: Baumfrisöre

    Wir werden am 21.01.2017 gemeinsam mit dem Obstbaumschnittfachmann Andreas Nick die Bäume von einem Alnus-Mitglied Michael in Heckelberg beschneiden.

    Es werden also als erstes die Grundregeln des Obstbaumschnittes vermittelt (Kurs) und dann werden in kleinen Gruppen die Bäume gepflegten.

    Ihr seid also eingeladen, euch um 9 Uhr am Studentenclub (Stadtcampus) einzufinden. Wir fahren dann gemeinsam mit dem Auto nach Heckelberg, ca. 15 min und bleiben dort bis etwa 14:30 Uhr. Es gibt eine vegetarische Suppe zum Mittag und auch was Alkoholfreies zu trinken. Bringt bitte der Witterung angepasste Kleidung mit. Die anfallenden kosten werden vom Alnus e.V. getragen und über unsere Wiesenmahden (Vertragsnaturschutz) finanziert.

     

    Wir freuen uns auf eine lehrreichen und beglückenden

    gemeinsamen Subbotnik

    Bis Gleich

    euer Alnus e.V.

  • Donnerstag
    9
    Februar
    2017

    Wolfstracking – Wolfsspuren im Gelände erkennen

    13.00 - 16.00über die Ostender Höhen zum Truppenübungsplatz Trampe, an der großen Uhr

    Wie erkenne ich anhand seiner Spuren und Zeichen die Anwesenheit des grauen Jägers und wie kann ich dadurch das Wolfs-Monitoring (systematische Erfassung, Protokollierung und Überwachung der Wölfe) unterstützen?

    An diesem Tag werden wir Spuren von Hunden, Füchsen und Wölfen im Gelände voneinander unterscheiden. Es wird ein informativer Tag im Freien, mit praktischer Anleitung zum Erkennen und dokumentieren der Spuren und Zeichen, Aufklärung über das Verhalten und die Lebensweise dieser Tiere.

    Für Leute die oft Draußen sind und verlässlich den Unterschied von Wolf/HundFuchsspuren ausmachen wollen.

    Geleitet wird dieser Nachmittag von Paul Wernicke, Leiter der Wildnisschule Hoher Fläming, begeisterter Fährtenleser und aktiv im Wolfsmonitoring.

    LogoWHF

    Kosten: Spende

    Bitte um kurze Anmeldung per Mail: ed.ee1511442586nh@su1511442586nla1511442586

  • Montag
    13
    Februar
    2017

    Alnustreff

    19:00Eisenbahnstraße.69

     

    Wir hoffen, dass euch der Sprung ins neue Jahr gut geglückt ist.

    Wir laden euch auch zum Neujahr 2017 herzlichst zu einer Alnus-Mitgliederversammlung ein! Zum Neues hören, Ideen spinnen und eigene Projekte vorstellen.

    Beispielsweise gibt es Neuigkeiten  zum Frühjahrsputz.

    Euer Alnüsse

  • Samstag
    18
    März
    2017

    Saatguttauschbörse vom Tauschring und Wandelbar

    14-17Eisenbahnstraße 69 (Tausche und Schenkladen)

    Passend zum Frühlingserwachen gehts nicht nur um die Möglichkeit,
    Saatgut, Pflanzen oder Knollen/Zwiebeln zu tauschen oder abzugeben. Es
    kann auch Raum sein, sich über gärtnerische Erfahrungen und Praktiken
    auszutauschen - Permakultur, Bodenverbesserung à la Bokashi/Terra
    Preta... Auf dass das Gärtnerjahr mit frischem Elan und guten Ideen ins
    Gedeihen kommen kann.

  • Sonntag
    26
    März
    2017

    Schlafende Edelsteine - Knospen von Bäumen (Naturführung)

    14:00Gropiuskrankenhaus, Waldeingang von der Dr. Gillwaldhöhe aus

    Bewahren wir uns den Blick für das Kleine, entdecken wir in der späten Winternatur so manch versteckte Schönheit. Ein großartiges Beispiel dafür sind  die vielgestaltigen Knospen der Bäume, jede Baumart besitzt Knospen mit einer einzigartigen Architektur und Farbverteilung. Sie sind die lebendigen Wachstumszonen und die Sinnesorgane des Baumes, weshalb sie auch „Augen“ genannt werden. Mit diesen Augen retten die Bäume ihr Kostbarstes, ihr embryonales Gewebe, über die frostigen Wintermonate. Hier im kleinen kündigt sich an, was sich im Großen forsetzten wird, der Wald. Gegessen oder auch als Medizin können die Knospen schließlich auch bei uns Menschen neue Vitalität und Kräfte wecken.

    An diesem Nachmittag möchte ich die Faszination für Bäume im Winterzustand wecken. Ich werde das mit Einblicken in die Biologie der Knospe, Bestimmung, Geschichten und Besonderheiten der Bäume, sowie Übungen und kleinen Kostproben für die Teilnehmenden tuen.

     

    Die Führung wird in etwa 2,5 bis 3 Stunden dauern, wir gehen teilweise durch das Gelände, Beginn 14.00 (auch bei Regen), um eine Anmeldung per Email wird gebeten (alnus@hnee.de, Matthias Eichler)Anfahrt-Knospen

  • Mittwoch
    29
    März
    2017

    Mit Vögeln verbunden - Eine Welt aus Klang

    15.00-19.00Brunnenstraße, Waldeingang kurz vor dem Wald-Solar-Heim auf der linken Seite

    Alnus e.V. und Waldflüstern laden ein:

    An diesem Nachmittag wollen wir unseren Hörsinn schärfen, um tief in die Welt der Vögel einzutauchen. Wir begegnen ihren Gesängen und Rufen, ihren Stimmungen von Harmonie und Alarm sowie ihren Gewohnheiten.  Durch genVogelkursMittagaues Beobachten  und kindliche Neugier entdecken wir, dass Vögel mehr sind als Untersuchungsobjekte, sondern dass sie ein wirkliches Gegenüber darstellen, das Angst hat, liebt, Körpersprache liest, lebensfreudig ist und bedrückt sein kann.

    Auch in unserem Alltag und in städtischen Umgebungen erinnern uns Vögel ständig daran, in den Moment zu kommen und Leichtigkeit sowie Schönheit in unserem Leben wahrzunehmen.   

    Bist du neugierig, wie weit du deinen Hörsinn verfeinern kannst? Du willst Vögel tiefer kennenlernen und bist sowieso gerne Draußen? Dann komm doch vorbei und melde dich kurz unter ed.ee1511442586nh@su1511442586nla1511442586 an.

    Termin: Mittwoch, 29. März, 15-19h

    Treffpunkt: Brunnenstraße, Waldeingang kurz vor dem Wald-Solar-Heim auf der linken SeiteTreffpunkt Vogelmittag

    Handy: 01744155896 (Matthias)

    Spendenempfehlung: 5-10 Euro

  • Freitag
    31
    März
    2017

    Critical Mass (gemeinsamer Fahrradausflug auf den Straßen von EW)

    17:30Am Marktplatz EW

    17156213_1963432007222855_5492182160543106581_n

    Mehr unter: https://m.facebook.com/cmeberswalde/

  • Samstag
    8
    April
    2017

    Frühjahrsputz

    Eberswalde überall

    Frühjahrsp

  • Mittwoch
    12
    April
    2017

    Jahreshauptversammlung

    19:00Schulgarten, Ruhlaerstraße

    Gemeinsames Essen

  • Samstag
    13
    Mai
    2017

    Freiwilligentag: Krötenzaun zurückbauen

    Wildparkstraße, Eberswalde

     

    Wir wollen den Krötenzaun in der  Wildparkstraße zurückbauen. Die Amphibien haben die Unterführungen mittlerweile gut angenommen und finden ihren Weg alleine, sodass es reicht eine Zuführung von etwa 10 Metern stehen zu lassen (zu reparieren) und den Rest abzubauen. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!

    Genauere Infos folgenKroete-1

     

  • Freitag
    9
    Juni
    2017

    Yeah, 20 Jahre ALNUS!

    ab 16.00Am Eichwerder 52

    Stell dir vor: Ein wunderbarer Sommerabend am Finowkanal, du bist noch etwas verschwitzt vom Tanzen, sitzt am Finowkanal mit einem kalten Getränk und unterhältst dich mit ein paar Freunden. Weiter weg stieben die Funken eines Lagerfeuers in die Luft und der Duft frisch gebackener Pizza weht dir um die Nase. Vielleicht, wenn du genug ausgeruht bist gehst du nochmal in die Sauna, oder doch nochmal mit dem Boot fahren?! Diese Beschreibung ist keine Erinnerung und kein Film, sondern sie liegt genau vor dir, du bist eingeladen ein Teil davon zu sein! Komm vorbei und bringe gern jemanden mit!

    Anlauf nehmen und volle Fahrt voraus!

    Eichwerder

     

     

     

     

     

  • Samstag
    8
    Juli
    2017

    Pflanzenaufnahme nach Braun-Blanquet

    10:00Vor dem Studiclub

    Auf unserer neuen Fläche, ein Sand-Trockenrasen, in der ehem. Fliegersiedlung am westlichen Rand von Eberswalde, möchten wir am 15.07. die Mahd durchführen. Eine Woche davor, am Samstag den 8.7., will ich mit Interessierten die Fläche floristisch erkunden. Gemeinsam können wir Pflanzen bestimmen und ein paar Pflanzenaufnahmen machen! Frau Luthardt hat gesagt: Jeden Tag 1-2 Pfanzen bestimmen macht den Meister. Wieviele hast Du diese Woche schon bestimmt? ;)

    Bitte Bestimmungsbücher, Lupe und etwas zum Picknicken mitbringen! Ob wir mit Bus oder mit Rand fahren, können wir spontan entscheiden. Besser Rad mitbringen. Die Bushaltstelle in der Nähe ist Heinrich-Rau-Straße.

  • Samstag
    15
    Juli
    2017

    Wiesenmahd Trockenrasen

    09:00Vor dem Studiclub

    Lieber Helfer,

    hast Du Lust an einem Samstagmorgen etwas Sinnvolles zu tun, Arbeitsbräune zu bekommen und gemeinsam Spaß zu haben? Der ALNUS möchte mit Euch einen Trockenrasen mähen und teilweise entbuschen! Die Fläche befindet sich in der Ehem. Fliegersiedlung zwischen Finow und Finowfurt. Treffpunkt ist um 9:00 vor dem Studiclub zu Fuß. Es gibt genügend Plätze im Auto. Das einzige, was Du mitbringen solltest ist Arbeits-Elan! :)

    Die Mahd hilft der Schafschwingel-Heidenelken-Wiese (Pfanzenaufnahme machen wir am 8.7.) die Artenvielfalt zu erhalten und der Vergrasung und Verbuschung entgegen zu wirken.

    Entlang der zu mähenden  Fläche haben wir im Frühjahr bereits Obstbäume gepflanzt!

    Entlang der zu mähenden Fläche haben wir im Frühjahr bereits Obstbäume gepflanzt!

    Eine etwas größere Ladung

    Teamwork bei der Wiesenmahd

  • Dienstag
    18
    Juli
    2017

    Pflanzenbestimmung Feuchtwiese

    10:15Eichwerder Straße gegenüber vom Klärwerk Eberswalde

    Hallo,

    wir wollen schauen welche Artenvielfalt wir auch unserer Wiese Am Eichwerder haben!

    Treffpunkt: Am Eichwerder bei den frisch gepflanzten Obst-Bäumen auf Höhe des Klärwerkes.

    Grüße Paul

  • Mittwoch
    20
    September
    2017

    Kinovorfürung "FreeLunchSociety - Komm komm Grundeinkommen"

    20:15Moviemagic Eberswalde (Heegermühler Str. 25, 16225 Eberswalde)

    WandelBar, ALNUS e.V. und der Hebewerk e.V. zeigen den Film "FreeLunchSociety - Komm komm Grundeinkommen" im Eberswalder Kino. Der Film läuft hier bundesweit als erstes in einer Vorvorpremiere noch weit vor offiziellem Bundesstart.

    Den Trailer zum Film findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=FO7pH0ED1n8

    Im Anschluss an den Film wird es eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wirtschaft, Verwaltung, Bildung und Politik geben. Die DiskussionsteilnehmerInnen werden kurzfristig noch bekannt gegeben.

    Aufgrund unserer Erfahrungen zu vorangegangenen Filmen, empfehlen wir eine Reservierung oder vorzeitigen Kauf der Kinokarten. Dies ist ab sofort im Moviemagic möglich.

  • Samstag
    14
    Oktober
    2017

    Wiesenmahd Eichwerder Straße

    10:00Vor dem Studiclub

    Gemeinsame Wiesenmahd

    Mit Sensen mähen wir die Orchideenwiese an der Eichwerder Straße. Treffpunkt um 10 mit Rad vor dem Studiclub. Bitte feste Schuhe, am Besten Gummistiefel mitnehmen.

    Die traditionelle Nutzungsform, eine 1-2 schürige Mahd, soll fortgeführt werden um die eine typische Pflanzengesellschaft mit Hochstauden und Orchideen zu erhalten. Hierfür muss das Gras mindestens einmal pro Jahr geschnitten und abgeräumt werden. Die Mahd ist eine frohe Gemeinschaftsaktion. Es gibt leckere Suppe!

  • Sonntag
    15
    Oktober
    2017

    Pilzwanderung mit einer Pilzsachverständigen. Sammeln und Bestimmen

    11:00Eingang zum Gewächshaus des Forstbotanischen Gartens

    Liebe Waldspaziergänger,

    am Sonntag, dem 15.10., veranstalten wir um 11:00 eine Pilzwanderung mit Petra Kuschy, einer erfahrenen Pilzsachverständigen! Die Wanderung dauert etwa zwei Stunden, die Bestimmung und Auswertung eine Stunde. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 2-3 €, damit wir der Führerin ihre Fahrtkosten erstatten können. Bei Interesse, bitte ich um Anmeldung unter ed.ee1511442586nh@su1511442586nla1511442586!

  • Samstag
    21
    Oktober
    2017
    Sonntag
    22
    Oktober
    2017

    Vereinsfahrt an Oder und Welse zum Thema Flussausbau

    09:00Stadt Campus Teich

    Einmal im Jahr macht der ALNUS e.V. mit seinen Mitgliedern und Interessierten eine Vereinsfahrt. Wir nutzen den Goldenen Oktober, um nochmal raus zu kommen und Natur zu erleben. Dieses Jahr sind Flüsse unser Schwerpunkt und es geht um den Ausbau der Oder für Küstenmotorschiffe und auf der einen und um Renaturierung kleiner Fließgewässer auf der anderen Seite. Wir reagieren damit auf die aktuelle Diskussion über die Ausbaupläne und möchten uns auf beiden Seiten, bei den Befürwortern und bei den Gegnern informieren. Geplant ist ein Besuch im Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde, eine Führung des Wasser- und Bodenverbandes Welse und eine Exkursion an Ina und Gowienica in Polen.

    Teilnehmerbeitrag 30€ für Übernachtung und Fahrt. Um sich anzumelden oder mehr Details zu erfahren bitte eine Mail an ed.ee1511442586nh@su1511442586nla1511442586 schicken!

    Start 9:00 

    11:00 Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde

    14:00 Führung an der renaturierten Welse - Angermünde

    Schöner Abend und Übernachtung in Modrzewie bei Stettin (Polen)

    10:00 Exkursion an Ina und Gowienica mit polnischen Experten

    18:00 Rückfahrt

    Du bist herzlich eingeladen mitzukommen!

  • Dienstag
    24
    Oktober
    2017

    Initiativen-Vernetzungstreffen

    18:00Eckraum in der Breite Str. 20

    Das wird das vierte Treffen dieser Art. Wir möchten uns gegenseitig auf den neusten Stand bringen und gemeinsame Handlungsfelder finden. Gemeinsam entwickeln wir Ideen für ein Eberswalde, wie es noch nicht ist, aber bald sein könnte. Schaut vorbei!

  • Donnerstag
    16
    November
    2017
    Sonntag
    19
    November
    2017

    Werkzeuge des Wandels: Solidartisch aktiv und gutes Leben

    Verwaltungsgebäude Forstbotanischer Garten

    Solidarisch aktiv sein und gut leben? – Transformationsprozesse im Außen und Innen

    16.11.-19.11. Eberswalde, Forstbotanischer Garten
    Teilnehmerbeitrag 50€-70€ (nach Selbsteinschätzung)
    inkl. 9 bioregionaler Mahlzeiten; Kinderbetreuung, wenn gewünscht

    Du setzt Dich für einen lebensbejahenden Wandel unserer Gesellschaft ein? Wahrscheinlich kennst Du – wie wir auch –BaumWdW dieses Gefühl, überall auf einmal sein zu wollen. Du hast erfahren, wie Motivation und Kraft versickern und wie es oft nicht so läuft, wie Du dir vorstellst. Wir als Aktive verschiedener Strömungen haben dieses Problem schon oft in unseren Gruppen erlebt und auch keine pauschalen Lösungen dafür gefunden. Aber wir glauben, dass alle durch ihre Erfahrungen ein Stück der Lösung in sich tragen.

    Deshalb wollen wir gerne mit Dir und der Gruppe all diese vereinzelten Rhizome, die uns stärken und stützen, anschauen, reflektieren und zusammenfassen. Wir wollen uns gegenseitig helfen, die Welt, von der wir träumen, wahr werden zu lassen.

    Programm

    Do | 16.11. | „Wo soll´s hingehen? // Von Visionen und einem guten Leben“

    17:00 Ankommen 18:00 Gemeinsames Abendessen 19:00 Kennenlernen, Überblick über Kursinhalte 20:00 Input und Übung: Kreative Methoden zur Zukunftsvorstellung; Was heißt „gutes Leben“? 21:30 Ende

    Fr | 17.11. | „Die eigenen Netze: Ich // Gut leben?“

    08:30 gemeinsames Frühstück und Morgenrunde 10:00 gemeinsamer Start in Bewegung, Naturverbindung und Wahrnehmungsübungen (Ich-bezogen) 11:00 Input und Übung: Die eigenen Netze; Überforderungen als Lernfeld 13:00 gemeinsames Mittagessen und Pause 15:00 Workshops: Selbstreflexionswerkzeuge; eigene Kraftquellen 18:00 Plenum 19:00 gemeinsames Abendessen 20:00 optional: Kerzenlauf 21:00 Ende

    Sa | 18.11. | „Die Netze nach Außen: Umwelt // Solidarisch aktiv sein“

    08:30 gemeinsames Frühstück und Morgenrunde 10:00 gemeinsamer Start in Bewegung, Naturverbindung und Wahrnehmungsübungen (Wir-bezogen) 11:00 Mentale Infrastrukturen; Psychologie des Wandels 13:00 gemeinsames Mittagessen und Pause 15:00 Workshops: Mentale Infrastrukturen; Werte und Glaubenssätze; Blockaden/ Krisen in Gruppen erkennen und solidarisch lösen 18:00 Plenum 19:00 gemeinsames Abendessen 20:00 optional: Theater der Unterdrückten 21:00 Ende

    So | 19.11 . | „Das Bündel schnüren // Transformationsprozesse lebendig gestalten“

    08:30 gemeinsames Frühstück und Morgenrunde 10:00 gemeinsamer Start in Naturverbindung/ Systemspiel 10:30 Plenum: Wie geht es weiter? Was sind unsere gemeinsamen Handlungsgrundlagen? Ist solidarisches Aktiv-sein UND gutes Leben möglich? 12:00 Abschlussrunde, Reflexion, Feedback 13:00 gemeinsames Mittagessen 14:00 Ende

    Wir freuen uns auf Euch!

    Jacqueline Dölle, Matthias Eichler, Sven Gumbrecht, Ingo Frost

    Anmeldung unter:

    ed.ed1511442586lawsr1511442586ebe-k1511442586reweb1511442586eh@sl1511442586ednaw1511442586-sed-1511442586eguez1511442586krew1511442586
    Tel. 0178-8352192 (Sven)

    Gefördert von:

    Demokratie von unten bauen
    Rosa-Luxemburg-Stiftung (angefragt)
    Bürgerstiftung Barnim-Uckermark (angefragt)

    In Kooperation mit:

    Hochschule für nachhaltige Entwicklung (FH), HNE Eberswalde

    Veranstaltet durch: hebewerk e.V., wandelBar – Energie- und Kulturwendeinitiative, ALNUS e.V.

  • Freitag
    24
    November
    2017

    Alnus-Schulgarten-Tag

    ab 12:00Schulgarten (Ruhlaer Str. Ecke Raumer Str.)

    Frische Luft, herrliche Natur und eine Aufgabe in netter Gesellschaft! ... Was kann man sich mehr wünschen...

     

    Solltest du auch diesen Herzenswunsch haben und am kommenden Freitag (24.11.) in Eberswalde sein,

    dann komm ab 12 Uhr in den Schulgarten (Ruhlaer Str. Ecke Raumer Str.) zu unserem Arbeitseinsatz.

    Wir haben einiges vor...

     

    Du kannst:

    - das Schulgartenteam und den ALNUS besser kennenlernen

    - die Hecke schneiden und verjüngen

    - Deinem Ordnungsfimmel beim Aufräumen des Schuppens freien Lauf lassen

    - Beete mulchen

    - Ein Beet bauen

    - Aufpassen, dass das Stockbrot über dem Feuer diesmal nicht schwarz wird

    - Auf der Slackline tanzen

    - In der Hängematte liegen und vom Sommer träumen

     

    Und einfach dabei sein!                                                         Wir freuen uns auf dich!

     

    Sonnige Grüße, dein Alnus-Schulgarten

  • Donnerstag
    7
    Dezember
    2017

    Flussfilmabend mit Filmemacherin Wioletta Weiss

    18:00Aula der HNEE

    Liebe Studierende und Natur-Interessierte,

     
    der ALNUS und die GRÜNE LIGA Berlin veranstalten amDonnerstag, den 7.12., in der Aula der HNEE einenFlussfilmabend! Beginn ist 18:00.
    Wir laden nicht nur die hartgesottenen Fluss-Freaks ein, sondern auch die, denen eine nachhaltige Entwicklung der Oderregion wichtig ist.
    Der RBB ist zu Gast und präsentiert uns die aktuelle Doku„Der ungeliebte Fluss“. Der Film zeigt sehr differenziert die aktuelle Gemengelage an der Oder und hat dafür vor allem Bilder aus Polen eingefangen. Im Anschluss an den Film findet ein Interview mit der Autorin statt. Sie können fragen, was Sie schon immer mal über die Oder wissen wollten!
    In Europa erleben wir gerade einen neuen Boom der Wasserkraft. Vor allem in den Gebirgsgegenden bedrohen neue Staudämme frei fließende Flüsse. Die Grüne Liga veranstaltet seit mehreren Jahren das Flussfilmfest in Berlin, das die Idee des amerikanischen „Wild & Scenic Film Festival“ über frei fließende Wildflüsse nach Deutschland trägt. Mit einer Auswahl an Kurzfilmen wird die Staudammproblematik auf dem Balkan thematisiert. Eine wahre Invasion von Bauanträgen bedrohen dort die noch am besten erhaltenen Gebirgsflüsse Europas. Tobias Schäfer von der Grünen Liga steht für Fragen und Diskussionen bereit!
    Zwischen den Filmen machen wir zwei Pausen in denen man etwas essen und trinken kann. Der Eintritt ist frei. Für den Imbiss wird um eine Spende gebeten.
    Wir hoffen viele für das Thema zu interessieren und gemeinsam weitere Aktionen zu planen!
    Die geplante Podiumsdiskussion über den Finowkanal muss leider verschoben werden, weil die angefragten Podiumsgäste nicht alle zu diesem Termin kommen können. Sie muss auf das neue Jahr verschoben werden.
     
    Schöne Grüße
    Paul Venuß

 

 


wandelBar-Termine

Nov
28
Di
Weltladen offen
Nov 28 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Dez
5
Di
Weltladen offen
Dez 5 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Dez
6
Mi
wandelBar- Kerngruppen- Treffen
Dez 6 @ 18:00 – 20:00

Jeden 1. Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr kommen  beim informellen wandelBar- Kerngruppen- Treffen die Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Gruppen zusammen, um sich zu aktuellen Projekten auszutauschen und neue zu planen. Neue Interessierte sind herzlich willkommen!
Die Treffen finden seit Anfang 2017 an monatlich wechselnden Orten statt. Bitte nehmt mit uns Kontakt auf (ed.ed1511442586lawsr1511442586ebe-r1511442586abled1511442586naw@o1511442586fni1511442586), damit wir Euch den Ort nennen können.
Interessierte haben auch die Gelegenheit, uns bei weiteren Veranstaltungen kennen zu lernen.

Dez
7
Do
Transition Jam
Dez 7 @ 19:00

Transition Jam: kreativer Austausch und freie Improvisation mit verschiedensten Instrumenten und Menschen – vom Anfänger bis zum Vollprofi sind alle Levels willlkommen. Immer am ersten Donnerstag im Monat an wechselnden Orten in der Stadt.
02. November – Palanca, Coppistraße 1
07. Dezember – Studiclub, Schickler Straße 1
04. Januar – Studiclub, Schickler Straße 1
 

 

Dez
12
Di
Weltladen offen
Dez 12 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Dez
19
Di
Weltladen offen
Dez 19 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Dez
26
Di
Weltladen offen
Dez 26 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Jan
2
Di
Weltladen offen
Jan 2 @ 15:00 – 18:00

Eberswalde hat wieder ein Fairtrade-Geschäft. Der kleine Laden befindet sich in der Maria-Magdalenen-Kirche und hat dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie nach den Gottesdiensten geöffnet. Die handgefertigten Produkte kommen aus aller Welt. Die Hersteller erhalten für ihre Ware einen gerechten Lohn.

Adresse: Maria-Magdalenen-Kirche, Südeingang des Kirchenschiffs, an der Salomon-Goldschmidt-Straße
Weitere Infos siehe http://stadt-und-land-im-wandel.de/eberswalde/fairtrade-geschaeft-eberswalde/

Jan
3
Mi
wandelBar- Kerngruppen- Treffen
Jan 3 @ 18:00 – 20:00

Jeden 1. Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr kommen  beim informellen wandelBar- Kerngruppen- Treffen die Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Gruppen zusammen, um sich zu aktuellen Projekten auszutauschen und neue zu planen. Neue Interessierte sind herzlich willkommen!
Die Treffen finden seit Anfang 2017 an monatlich wechselnden Orten statt. Bitte nehmt mit uns Kontakt auf (ed.ed1511442586lawsr1511442586ebe-r1511442586abled1511442586naw@o1511442586fni1511442586), damit wir Euch den Ort nennen können.
Interessierte haben auch die Gelegenheit, uns bei weiteren Veranstaltungen kennen zu lernen.

Jan
4
Do
Transition Jam
Jan 4 @ 19:00

Transition Jam: kreativer Austausch und freie Improvisation mit verschiedensten Instrumenten und Menschen – vom Anfänger bis zum Vollprofi sind alle Levels willlkommen. Immer am ersten Donnerstag im Monat an wechselnden Orten in der Stadt.
02. November – Palanca, Coppistraße 1
07. Dezember – Studiclub, Schickler Straße 1
04. Januar – Studiclub, Schickler Straße 1
 

 

Zuletzt geändert am 22. Dezember 2014