Familiengarten

Im Mai 2020 sollte es eigentlich losgehen — Umweltbildung im Familiengarten Eberswalde unter der fachlichen Regie des ALNUS. Dazu haben sechs Studentinnen des Studiengangs Regionalentwicklung und Naturschutz der HNEE  eine Projektarbeit verfasst und im Februar vorgestellt, die neben der Klärung rechtlicher Rahmenbedingungen ein Konzept für eine Bildungseinheit enthält.

„Brotzeit“ soll die Veranstaltung heißen. Zielgruppe sind 3. und 4. Klassen aus Eberswalder Grundschulen. Innerhalb von drei bis vier Stunden lernen die Kinder Wichtiges über fünf Getreidearten (Roggen, Weizen, Dinkel, Mais und Teff), mahlen Körner, bereiten einen Teig und backen Stock- und Fladenbrot. Im Mittelpunkt stehen Erlebnis und Gruppenarbeit.

Veranstaltungsort wird der Familiengarten sein. Über die Finanzierung wird gegenwärtig noch verhandelt. Mittelfristig ist auf dem Gelände auch die Anlage eines Schulgartens geplant, und wenn das Pilotprojekt „Brotzeit“ Zuspruch findet, sind weitere Bildungseinheiten zu Themen der nachhaltigen Entwicklung denkbar.

Nun hat das Coronavirus wie so vieles anderes auch dieses Projekt erst einmal erledigt, denn wann ein regulärer Schulbetrieb wieder möglich sein wird, weiß noch niemand. Frühjahr 2021 lautet das neue Ziel.

Wir werden euch an dieser Stelle weiter informieren.

Zuletzt geändert am 19. März 2020