Mit Petra Kuschy in die Pilze

Sicher an die 45 Pilzbegeisterte fanden sich auf dem Parkplatz des Botanischen Gartens ein. Kein Wunder bei den vielen Pilzen, die überall zu sehen sind! Nach einleitenden Worten schwärmten wir dann in guter alter Tradition in das angrenzende Waldgebiet aus. Um Expertin Petra war stets eine große Traube an Zuhörern. Andere waren zu zweit, zu viert und in fließenden Zusammensetzungen unterwegs. Da, ein Ausruf: Eine Krause Glucke! Allerdings noch ganz klein, die lassen wir stehen. Die Körbe füllten sich mit Ziegenlippen, Maronen, Parasol und Hallimasch. Gerade die Maronen mit ihrer typischen Blaufärbung waren hier dies Jahr in Hülle und Fülle zu finden. Unbekannte Pilze wurden zu Petra getragen.

Und eine sehr hilfreiche Faustregel für Anfänger lernten wir: Alle gelben Porenpilze, die nicht bitter schmecken, sind essbar! Wie etwa Marone, Ziegenlippe, Steinpilze.

Nach ca. 1 1/2 h ging es in den Forstbotanischen Garten zur Auswertung. Wolfsgeheul, Rufe und Pfiffe brachten auch die versprengten Gruppen wieder zurück. Eine unglaubliche Zahl von 50 Pilzen wurde aufgereiht und konnte sicher bestimmt werden, darunter auch viele giftige oder ungenießbare:

 

17.10.19 Eberswalde, Schwappachweg, am Forstbotanischen Garten Auf Einladung des ALNUS, ca. 45 TN
1 Dunkelfaseriger Egerling AGARICUS FUSCOFIBRILLOSUS
2 Gelber Knollenblätterpilz Amanita citrina
3 Roter Fliegenpilz Amanita muscaria
4 Gelber Fliegenpilz AMANITA MUSCARIA VAR. FORMOSA
5 Pantherpilz Amanita pantherina
6 gemeiner Hallimasch, dunkler H. ARMILLARIA OSTOYAE
7 Steinpilz Boletus edulis
8 Klebriger Hörnling Calocera viscosa
9 Keulenfußtrichterling CliTOCYBE clavipes
10 Weißer Anistrichterling CLITOCYBE FRAGRANS
11 Horngrauer Rübling COLLYBIA BUTYRACEA
12 Gestreifter Teuerling Cyathus striatus
13 Igelstachelbart HERICIUM ERINACEUS
14 graublättriger Schwefelkopf Hypholoma capnoides
15 Grünblättriger Schwefelkopf Hypholoma fasciculare
16 Ziegelroter Schwefelkopf hypholoma sublateritium
17 Violetter-Lacktrichterling Laccaria amethystina
18 Rötlicher Lacktrichterling Laccaria laccata
19 Echter Reizker Lactarius deliciosus
20 Birkenreizker Lactarius torminosus
21 Spitzschuppiger Schirmling Lepiota aspera
22 Fuchsiger Trichterling Lepista inversa
23 Graukappe, Nebelkappe, Nebelgrauer Rötelritterling Lepista nebularis
24 Violetter Rötelritterling Lepista nuda
25 Flaschen-Stäubling Lycoperdon perlatum
26 Riesenschirmling, Parasol MACROLEPIOTA PROCERA
27 Safranschirmling MACROLEPIOTA RACHODES
28 Rickens Riesenschirmling MACROLEPIOTA rickenii
29 Saitenstieliger Knoblauchschwindling MARASMIUS ALLIACEUS
30 Knoblauch-Schwindling Marasmius scorodonius
31 Breitblättriger Rübling MEGACOLLYBIA PLATYPHYLLA
32 Rosa Rettich-Helmling Mycena pura, rosea
33 Buchen-Schleimrübling OUDEMANSIELLA MUCIDA
34 Kahler Krempling Paxillus involutus
35 Austernseitling pleurotus ostreatus
36 Weißstieliges Stockschwämmchen, Wässriger Mürbling PSATHYRELLA PILULIFORMIS
37 Buchen- Speitäubling Russula nobilis
38 Ockertäubling Russula ochroleuca
39 Krause Glucke Sparassis crispa
40 Grünspanträuschling Stropharia aeruginosa
41 Goldröhrling SUILLUS GREVILLEI
42 Grauer Lärchenröhrling SUILLUS VISCIDUS
43 Schmetterlingstramete TRAMETES VERSICOLOR
44 Schwefelritterling Tricholoma sulphureum
45 Mausgrauer Erdritterling Tricholoma terreum
46 Rötlicher Holzritterling tricholomopsis rutilans
47 Rotfußröhrling XEROCOMELLUS CHRYSENTERON
48 Bereifter Rotfußröhrling, Herbstrotfuß XEROCOMELLUS PRUINATUS
49 Maronenröhrling Xerocomus badius
50 Falscher Pfifferling HYGROPHOROPSIS AURANTIACA

 

 

 

 

 

Verfasst von

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>